FANDOM


Akira, Namensgeber der Mangas, anfänglich unter der Erde eingesperrt, ist der vermutlich stärkste Charakter der Serie.


ErscheinungBearbeiten

Akira

Akira

Obwohl er ein Kind der 20er Reihe ist, ist er nicht zum Greis mutiert. Er sieht immer noch aus wie ein kleiner Junge.

PersönlichkeitBearbeiten

Er scheint seine komplette Persönlichkeit verloren zu haben und lediglich eine leere Hülle darzustellen. Dies ist darauf zurück zu führen, dass die Kraft fast vollständig von ihm Besitz ergriffen hat. Allerdings kommt trotz dieser Übernahme teilweise seine Persönlichkeit zum Vorschein: So spielt er gerne mit Steinen, bevorzugt durch das Benutzen seiner Kraft. Auch als ein Kind der 20er Reihe, Takashi, vor ihm erschossen wird kommt seine Persönlichkeit zum Vorschein; so schreit er bitterlich. Zudem hört er auf Kiyoko, als sie ihm gegen Ende zu einer letzten Attacke bewegt.

Besondere FähigkeitenBearbeiten

Da die Kraft fast komplett von ihm Besitz ergriffen hat, ist er auch dementsprechen stark. Er zerstörte komplett Neo-Tokio, weit vor Beginn der Handlung. Als er wieder erweckt wird, zerstört er ebenfalls einen großen Teil Neo-Tokios. Zudem überlebt er einen Angriff eines Killersatelliten der Armee. Selbst Tetsuo, welcher zu diesem Zeitpunkt bereits enorm stark war, hält einen Blick in Akiras Kopf fast nicht stand.

GeschichteBearbeiten

Weit vor Beginn der Handlung wird Akira ausgewählt an einem Projekt teil zu nehmen und wird somit ein Kind der 20er Reihe. Im Verlauf des Projektes, zerstört Akira Tokio, woraufhin er in den Kälteschlaf geschickt wird. Als er durch Tetsuo erweckt wird, versuchen mehrere Parteien seiner Herr zu werden. Während mehreren Gefechten wird ein Kind der 20er Reihe vor seinen Augen erschossen, woraufhin er fast ganz Neo-Tokio zerstört. Tetsuo gründet daraufhin das Große Tokioter Reich, wobei er Akira als Art Strohmann zum Herrscher proklamiert. Nach einiger Zeit wird das Reich durch Kaneda und seine Freunde, sowie die Armee der NATO (unabhängig voneinander) angegriffen. Dabei erwacht die Kraft in Tetsuo derart stark, dass sie von ihm Besitz ergreift und nicht einmal sein Körper mehr ihr standhalten kann. Akira soll so weit wie möglich weggeschafft werden, seine Kraft reagiert aber dennoch auf die von Tetsuo ausgehende Kraft. Ryu, der in Akiras Nähe ist, wird dies unheimlich und er schießt Akira an. Akira wird allerdings durch Kiyoko dazu bewegt eine letzte Attacke zu starten, welche die Kraft Tetsuos aufsaugt und neutralisiert. Bei dieser Attacke scheinen er und Tetsuo zu sterben.

ReferenzenBearbeiten